Sie befinden sich hier

19.04.2018 14:05

Vortrag am 26.04.2018: Von Bachauen und Bergkuppen

Neue Erkenntnisse zur archäologischen Landschaft um Dippoldiswalde

Systematische Feldbegehung auf dem Borthenberg bei Dippoldiswalde; © Landesamt für Archäologie Sachsen

Im Rahmen der Vorlesungsreihe des Lohgerber-, Stadt- und Kreismuseums Dippoldiswalde stellt am 26.4.2018 Mathias Bertuch vom Landesamt für Archäologie Sachsen (Projekt ArchaeoMontan) die Forschungen zur Veränderung der Landschaft um Dippoldiswalde vor.

Die montanarchäologische Erforschung des Osterzgebirges konnte in den vergangenen Jahren um eine Fülle neuer Fundstellen und Erkenntnisse erweitert werden. Dank der Begleitung von Baumaßnahmen durch das Landesamt für Archäologie Sachsen und der Forschungen des ArchaeoMontan-Projektes stehen nun auch eine Vielzahl neuer Daten zur Landschaftsgeschichte und Aufsiedlung des Osterzgebirges zur Verfügung. Im Vortrag von Mathias Bertuch werden neben Untersuchungen zur Veränderung der Landschaft, insbesondere durch den Bergbau, auch einige ausgewählte neue Fundstellen vorgestellt. Der zeitliche Rahmen wird dabei nicht nur auf die Zeit der ersten und zweiten Bergbauperiode beschränkt bleiben, auch eine Fundstelle aus dem Siebenjährigen Krieg (1756-1763) wird vorgestellt.

Wo:

Osterzgebirgsgalerie im Schloss
Kirchplatz 8
01744 Dippoldiswalde

Wann:

26.4.2018, 19 Uhr