Sie befinden sich hier

13.11.2012 15:00

Dippoldiswalde: Arbeiten am Busbahnhof abgeschlossen

Die Grubengebäude am Busbahnhof wurde nach einem Jahr intensiver Untersuchungen nun endgültig abgeschlossen

Die Gruben am Busbahnhof in Dippoldiswalde haben die Mitarbeiter des LfA ganzjährig archäologisch untersucht und Vermessungsarbeiten durchgefürt. Im November 2012 wurde der Schacht definitiv geschlossen und vom Sächsischen Oberbergamt verwahrt.

Die Grundinformationen:

Zeitraum der Untersuchung: Juni 2011 bis September 2012
Länge der Abbaustrecke: 56 m
Breite:   1,20 m - 2,90 m
Tiefe: Abbaustrecke Minus 15 m, Schächte Minus 23 m
Alter: Ende des 12. bis Mitte des 13. Jahrhunderts
Funde: 325 Einzelfunde (meist Holzfunde), darunter Kratze, Korbteile, Erztrogfragmente, Helme, Seilreste, Keramikfragmente, 1 Fahrtfragment, Reste von Haspelanlagen
Besondere technische Einbauten: Rutenvertonnung, Fahrt, Wetterscheider